Mein Garten, Garten, Gartentipps, Gartenbau, Gartendesign, mediterraner Garten, Wildpflanze

Sitemap  |  Weblog   |   Rezepte   |   Impressum  |  you-tube  Videos 

Garten-Logo-2
iberissimo-mediterran-2

HOME       GARTEN-ZITATE         GARTEN-BÜCHER          LINKS          KINDGERECHTER GARTEN           ZIEROBJEKTE      

Garten-Navi-green1

Das Gartenportal

Mediterraner Garten

Garten-Navi-green1

Giftpflanzen

Umtopfen

Gartenschädlinge

Garten-Navi-green1

Balkon + Terrasse

Blumen


Wildpflanzen

Garten-Navi-green1

Kräuter

Obst

Gemüse

Garten-Navi-green1

Baum & Strauch

Kleiner
iberissimo Führer

Kübelpflanzen

Blumenzwiebeln

Orchideen

Trichtermalve

Rosen

iberissimo: Johanniskrautöl herstellen und Wirkungsweise

Ein altes, bewährtes Hausmittel, das schon von Hippokrates und Paracelsus  gelobt wurde, aber dem zeitweise eine Wirkung abgesprochen wurde (nach  Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis von 1925 "rotgefärbtes Öl",  "Placebo"), ist das heute wieder im Handel erhältliche oder selbst-  herstellbare Johanniskrautöl (Rotöl). Nach Pahlow werden die gerade  geöffneten Blüten gesammelt, zerquetscht, in einem Mörser zerrieben. 25 bis 30 g werden mit 1/2 l Olivenöl vermischt und in einer aus weissem Glas bestehenden Weithalsflasche zunächst unverschlossen an einem warmen Ort etwa 5 Tage aufgestellt. Gelegentlich wird die Mischung umgerührt. Dann wird die Flasche verschlossen und solange dem Sonnenlicht  ausgesetzt, bis die Flüssigkeit leuchtend rot gefärbt ist. Nach 5 bis 7 Wochen wird abgegossen und der Bodensatz ausgepresst. Noch einmal muss die gewonnene Flüssigkeit eine Woche beiseite gestellt werden, damit sich Öl und Wasser trennen können. Dann wird das Öl abgegossen, in Flaschen abgefüllt und an einem kühlen Ort aufbewahrt.
Johanniskrautöl wird vor allem zur Behandlung frischer und schwerheilender Wunden, Quetschungen, Prellungen, Sportverletzungen, Verstauchungen, Wundliegen, Verbrennungen und rheumatischer Beschwerden eingesetzt. Darüber hinaus ist es z.B. angezeigt bei Blutergüssen, Gelenkentzündungen, Gürtelrose, Hämorrhoiden, spröder und unreiner Haut Nervosität, Schlafstörungen, Magengeschwüren, Galle- und Leberbeschwerden sowie Ulcus cruris. Es soll auch prophylaktisch bei Karies und Paradontose wirken.

Hypericum-Extrakte haben die Eigenschaft, gefässschützend, antibakteriell, antiviral (Grippe-, Herpes-, Retroviren), spasmolytisch, leberschützend zu sein und den psychosomatischen Nervenstoffwechsel zu aktivieren.
Auch besitzen sie eine Wirksamkeit gegen Gallensteine.
Schliesslich darf hier nicht unerwähnt bleiben, dass Hypericum perforatum auch homöopathisch angewendet wird.

Quelle: naturheilkunde-online

 

- Anzeigen -

Fitmacher Knoblauch
Er enthält Schwefel-
verbindungen
(Alliin) und macht fit.
Ideal beim Abnehmen

fatburner-kapseln

Heidelbeer-Extrakt mit Anthocyanen
Für eine gesunde Mikrozirkulation und für eine gute nächtliche Sehschärfe
augen-vitamine

erdbeerkinder-rohkostportal

Olivenblatt-Extrakt
2,5-fach höhere antioxidative Aktivität als Vitamin C und E
olivenblatt-extrakt

Heilkräuter im Garten
Gartenkräuter dienen aber nicht nur zum Würzen von Salat und Speisen, sondern lassen sich auch gut als Heilkräuter nutzen
>> Heilkräuter

© iberissimo 2007-2012. All rights reserved. Bilder by iberissimo and pixelio.de