Mein Garten, Garten, Gartentipps, Gartenbau, Gartendesign, mediterraner Garten, Wildpflanze

Sitemap  |  Weblog   |   Rezepte   |   Impressum  |  you-tube  Videos 

Garten-Logo-2
iberissimo-mediterran-2

HOME       GARTEN-ZITATE         GARTEN-BÜCHER          LINKS          KINDGERECHTER GARTEN           ZIEROBJEKTE      

Garten-Navi-green1

Das Gartenportal

Mediterraner Garten

Garten-Navi-green1

Giftpflanzen

Umtopfen

Gartenschädlinge

Garten-Navi-green1

Balkon + Terrasse

Blumen

Wildpflanzen

Garten-Navi-green1

Kräuter

Obst

Gemüse

Garten-Navi-green1

Baum & Strauch

Kleiner
iberissimo Führer

Fenchelknolle

Fenchel

iberissimo: Kübelpflanzen - Schmuckstücke des Gartens

Wunderschön sind sie anzusehen,
die Kübelpflanzen im Garten, auf Balkon oder Terrasse. Allerdings brauchen Kübelpflanzen im Sommer ausreichend Wasser und regelmässig Nährstoffe. Besonders die Engels-
trompete (Brugmansien), Margeriten und Schönmalven benötigen jeden Tag Wasser und auch häufig Dünger.
 

 

Kübelpflanzen und Topfpflanzen

Düngen Sie Ihre Kübelpflanzen, denn Dünger fördert die Knospenbildung und das Wachstum und die hohe Nährstoffgabe wird gut vertragen.
Sie können direkt in der Regentonne den Dünger einrühren und damit die  Kübelpflanzen giessen. Aber ACHTUNG: nur wenn keine Kinder oder Haustiere an die Regentonne kommen!
Günstig ist auch die Gabe und Einarbeitung von Langzeitdünger in die obere Schicht der Kübelerde.
Wer einen Kartoffelstrauch (Solanum rantonettii) im Kübel hat, sollte nur sehr wenig düngen und die Triebe fast gar nicht zurückschneiden.

Kübelpflanzen mit stark durchwurzeltem Ballen sollten jetzt umgetopft werden. Schneiden Sie den Ballen stark zurück und dann mit neuer Erde in denselben Topf setzen. Sie können den Ballen auch belassen und geben die Pflanze in einen grösseren Kübel.

Viele mediterrane Pflanzen sind für Kübelhaltung gut geeignet. Kombinieren Sie mit blühenden Sommerblumen und Sie haben einen wunderschönen Blickfang.
 

Nachtfrost - Gefahr für Kübelpflanzen

Sie haben Kübelpflanzen im Garten oder auf der Terrasse deren Blätter nach einem Nachtfrost schlapp herunterhängen?
Jetzt sollten Sie die Kübel ins Haus holen. Trotzdem kein Grund zur
Panik. Bei Kübelpflanzen zerstört der Frost zuerst das junge, wasser-
reiche Gewebe der Blätter und Triebspitzen. Meist bleibt der robuste verholzte Teil der Pflanze verschont, denn bis die Wurzeln erfrieren, braucht es schon mehr als eine kalte Nacht mit mindestens -6 °C.

Schutz der Kübelpflanzen bei Frost

oleander im kübelHolen Sie Pflanzen mit schlappen Blättern sofort ins Haus und stellen Sie sie für ein bis zwei Wochen an einen hellen Ort bei einer Lufttemperatur von 5 bis 7 °C. Sparsam giessen. Danach sollten Sie ein Winterquartier für Ihre Kübelpflanzen bereiten. Triebspitzen, die sich nicht von selbst wieder aufrichten, sollten Sie abschneiden. Diese sind vom Frost geschädigt und würden sowieso eintrocknen. Erfrorene Blätter sollten Sie an der Pflanzen belassen und erst im Winterquartier abpflücken (bitte erst wenn sie komplett vertrocknet sind).
Keine Angst bei den mediterranen Kübelpflanzen (Zitrus, Oleander etc.). Sie sind robuster als Sie glauben. Isolieren Sie die Wurzeln gut und die Pflanze übersteht mehrere kalte Nächte mit leichtem Frost.

- Anzeigen -

Muscari im Garten
Traubenhyazinthen geben Blumenbeeten den richtigen Blauton.
>> Gartenblumen

erdbeerkinder-rohkostportal

Aloe Vera
Acemannan der Aloe Vera schützt die Zellmembranen.
100% Aloe-Vera-Saft

vitaminsaft-aloe-vera

Olivenblatt-Extrakt
2,5-fach höhere antioxidative Aktivität als Vitamin C und E
olivenblatt-extrakt

Halloween & Kürbisse

Palmen
Nahrungsquelle und Baumaterialiendepot sowie Schattenspender
>> Palmen Teil 1+2

Heidelbeer-Extrakt mit Anthocyanen
Für eine gesunde Mikrozirkulation und für eine gute nächtliche Sehschärfe
augen-vitamine

Cranberry
Eine Beeren-
strauchart liefert Antioxidantien für die Blase

>> Cranberry

© iberissimo 2007-2012. All rights reserved. Bilder by iberissimo and pixelio.de